Foto: Natalie Färber

Der Förderpreis der Agrarwirtschaft

Bewerbungsschluss: September 2017

Junge Nachwuchstalente gestalten die Zukunft der Landwirtschaft mit ihren Ideen und Impulsen. Deshalb unterstützt die ‘agrarzeitung‘ (az) kluge Köpfe der Agrarbranche mit dem „Förderpreis der Agrarwirtschaft“ und bietet ihnen ein Sprungbrett für ihre Karriere. Seit mehr als zehn Jahren zeichnet die ‘agrarzeitung‘ engagierte und erfolgreiche junge Talente im Agribusiness aus – seien es Wissenschaftler, Landwirte oder Berufstätige in Agrarunternehmen aus Industrie, Handel und Verarbeitung.

Gefragt sind Ideen, die die Agrarbranche voranbringen. Die Größe des Projektes ist dabei nicht ausschlaggebend, sondern die kreative Umsetzung und das gezeigte Engagement. Entscheidend sind Eigeninitiative, Relevanz für die Agrarbranche, Praxisnähe und Umsetzungsreife. Eine hochkarätig besetzte unabhängige Jury wählt die Bewerber aus. Dank der Unterstützung namhafter Sponsoren erwarten die Gewinner attraktive Preisgelder.

Die Verleihung der Förderpreise findet im festlichen Rahmen auf dem Gala-Abend der ‘agrarzeitung‘ entweder im Vorfeld der Agritechnica oder der Messe EuroTier in Hannover statt. Dort trifft sich auch das „Who-is-Who“ der Agrarbranche - eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen.

Bewerben Sie sich jetzt oder empfehlen Sie uns einen Kandidaten, der es verdient hätte, den „Förderpreis der Agrarwirtschaft“ zu erhalten!